Hara Awareness® - die Kraft aus der Mitte

Das Hara – Quelle des Lebens

Anando Würzburger Angeleitete Meditationen

Der japanische Begriff Hara hat zwei Übersetzungen, Bauch und Quelle des Lebens. Gleichzeitig bezeichnet der Begriff jedoch auch eine innere Haltung von Klarheit, Stille und Zentrierung.
Hara Awareness ist ein Weg diese innere Haltung zu erfahren und in das tägliche Leben zu integrieren. Es geht darum, das Eigene besser zu spüren und die eigene Kraft zu entwickeln.
Hara Awareness ® arbeitet mit verschiedenen Meditationen, Massage und Körperübungen auf der Grundlage traditioneller Techniken. Diese Methoden zur Entwicklung des Hara wurden von Anando Würzburger erweitert und auf die Bedürfnisse des westlichen Menschen abgestimmt.



News

Liebe Meditierende, SeminarteilnehmerInnen,

aufgrund der Entwicklung von COVID-19/ Corona Virus, zum Schutz unser aller Gesundheit und einer Verordnung der Stadt Köln sind die Seminare ab sofort bis zum 19. April abgesagt. Bleibt gesund und meditiert daheim!

Passt auf Euch und Eueren Nächsten auf! Alles Liebe  Anando Würzburger

+++ Aktueller Newsletter "Eine starke Mitte ist gefragt"
+++ Katsugen Undo – regenerierende Bewegung von Innen (Video)
+++ Anando zur Hara Awareness® Massage (Video)
+++ Grounding and Hara Centering Exercise (Video)
+++ Interview mit Anando zur Meditation mit Kindern
+++ Eine angeleitete Meditation: "Hara - Kraft aus der Mitte“


Anando Würzburger ist die Begründerin der Hara Awareness ® Massage und leitet das Institut für Hara Awareness. Sie arbeitet seit vierzig Jahren mit Menschen. Studium der Anglistik, Russistik und Pädagogik für das Lehramt an der FU Berlin.

Ernsthafte Rückenschmerzen führten sie schon in den 70er Jahren auf Ihren Weg und in die Auseinandersetzung mit dem Wesentlichen im Leben. Auf der Suche nach den selbstheilenden und selbstregulativen Kräften von Psyche und Körper fand sie zu Yoga, Meditation und  japanischer Körperarbeit mit den spontanen Bewegungen des Körpers.

Sie hielt sich viele Jahre in Asien auf. Dort lernte und lehrte sie vierzehn Jahre an der Osho School for Centering and Zen Martial Arts in Poona, Indien. Sie verbindet in Ihrer Arbeit das tiefe Verständnis traditioneller Körperarbeit aus Japan, Seitai, Katsugen Undo, Shiatsu, Meditation und Tai Chi mit den modernen Erkenntnissen der Traumatherapie nach Peter Levine. Als Heilpraktikerin für Psychotherapie gibt sie Sitzungen in Somatic Experiencing®, Traumatherapie nach Peter Levine. Sie leitet Fortbildungen in Meditation und körperorientierter Psycho- und Trauma-Therapie.

 


Diese Seite weiterempfehlen:

Mit deiner Anmeldung stimmst du den Konditionen unserer Datenschutzerklärung zu.