Gesunde Grenzen – Kontakt und Beziehung

11. Dez 2020 - 13. Dez 2020

Wir brauchen gesunde Grenzen. Sie sind nötig, um uns als eine eigene Persönlichkeit mit Bedürfnissen, eigenen Ideen, Gefühlen und einem sicheren Körpergefühl wahrnehmen zu können und uns selbst zu achten. Ohne solche Grenzen können wir uns nicht wirklich sicher im Kontakt mit anderen Menschen fühlen. In jeder Form von Begegnung können wir erst dann „Ja“ sagen, wenn wir auch „Nein“ sagen, d.h. uns abgrenzen können. Sonst entsteht ein unbefriedigendes „Jein“, also kein wirklicher Kontakt.
Wir haben das Gefühl für gesunde Grenzen vielleicht schon in früher Kindheit verloren oder gar nicht erst entwickeln können und stecken dadurch in unverhältnismäßigem Anpassungsverhalten fest.
Auch kann unser Gefühl für gesunde Grenzen durch Unfälle, Operationen, Gewalteinwirkungen oder übergriffige Nähe verletzt worden sein. Nach solchen Ereignissen haben wir vielleicht nicht wieder zu einem Gefühl von Sicherheit und Entspannung zurückgefunden. Als Schutzmechanismus können sich allzu starre Grenzen entwickeln, die sich nicht mehr öffnen lassen und uns abschotten und isolieren.
Unser Anliegen ist es, sichere und flexible Grenzen auf energetischer, körperlicher und geistiger Ebene wieder zu spüren und sie im Hier und Jetzt herstellen zu können. Dabei unterstützen wir die Fähigkeit, unsere eigenen inneren Impulse wahrzunehmen und nach ihnen zu handeln.
Angeleitete Übungen geben uns die Möglichkeit, den Umgang mit unseren Grenzen im inneren Erleben und im Kontakt mit anderen zu erforschen und uns entsprechend neu zu gestalten.

Seminarinhalte

  • Entwicklung einer achtsamen Haltung und Sensibilisierung im Umgang mit den verschiedenen Ebenen von Grenzthematiken
  • Neurophysiologische Grundlagen von Selbst- und interaktiver Regulation
  • Übungen zur Erfahrung und Wiederherstellung gesunder Grenzen
  • Entwicklungsgeschichtliches Modell persönlicher und energetischer Grenzen
  • Persönliche und professionelle Reflexion der Thematik

Die Inhalte und Struktur des Seminars eignen sich sowohl für Psycho- und Körpertherapeuten als Fortbildung wie auch für alle anderen Menschen, die sich dieser Thematik nähern möchten.

Beginn am ersten Tag um 10:00

Preis: 375 €


Diese Seite weiterempfehlen:

Mit deiner Anmeldung stimmst du den Konditionen unserer Datenschutzerklärung zu.